Damals konnte ich meine Eltern überzeugen, dass es eine gute Idee sei zur Barkeeper-Schule zu gehen, aber es war alles andere als einfach. Mittlerweile mögen sie es, wie es sich entwickelt hat und das hauptsächlich wegen diesen Gründen:

Sie können Dich an wunderschönen Orten auf der ganzen Welt besuchen
Einer der größten Gründe für die Bartending Industrie ist die Möglichkeit des Reisens. Ich arbeite jetzt auf meinem dritten Kontinent und meine Eltern lieben es, mich überall wohin ich gehe zu besuchen. Von Sydney nach London, Istanbul nach Hong Kong. Es ist die beste Ausrede für sie, um mich zu besuchen. Und ich darf Reiseführer spielen. Jawoll.

Nicht viele Eltern können sagen, dass sie einen Barkeeper in der Familie haben
Doktor…klar. Anwalt…jup. Buchhalter…selbstverständlich. Barkeeper…unbedingt! Es war nicht auf der Liste der Berufe für ihre Tochter, aber es ist selten, dass sie ihren Freunden erzählen können, dass ich ein Barkeeper bin. Die erste Frage, die sie üblicherweise stellen ist, ob das in „einer richtigen Bar“ sei, glücklicherweise ist die Antwort ja, teilweise sogar an unglaublichen Veranstaltungsorten. Ich kann immer noch den Lehrer aus der 5ten Klasse murmeln hören, dass ich es nie zu etwas bringen werde. Ich hoffe, das haben sie nicht WIRKLICH gedacht…ich sag ja nur.

Zumindest lebst Du nicht in Ihrem Keller
Danke Gott dafür. Die Nachbarn meiner Eltern haben zwei Uni-Absolventen in ihrem Keller leben. Und das ist noch dazu einer dieser keine-Miete-Bezahler Kellerbewohner. Aber ich lebe alleine und mache auch recht gutes Geld. Ich erlebe Sachen, die die meisten in meinem Alter nicht erlebt haben und einige Leute nie erleben werden. Und wenn ich mit Freunden ausgehe, muss ich mich auch nicht zurück ins Haus schleichen. …Ich muss mich nicht um 2 Uhr morgens reinschleichen, weil die Wohnung mir gehört.

bartender tray smiling

Damals konnte ich meine Eltern überzeugen, dass es eine gute Idee sei zur Barkeeper-Schule zu gehen, aber es war alles andere als einfach. Mittlerweile mögen sie es, wie es sich entwickelt hat und das hauptsächlich wegen diesen Gründen:

Sie können Dich an wunderschönen Orten auf der ganzen Welt besuchen
Einer der größten Gründe für die Bartending Industrie ist die Möglichkeit des Reisens. Ich arbeite jetzt auf meinem dritten Kontinent und meine Eltern lieben es, mich überall wohin ich gehe zu besuchen. Von Sydney nach London, Istanbul nach Hong Kong. Es ist die beste Ausrede für sie, um mich zu besuchen. Und ich darf Reiseführer spielen. Jawoll.

Nicht viele Eltern können sagen, dass sie einen Barkeeper in der Familie haben
Doktor…klar. Anwalt…jup. Buchhalter…selbstverständlich. Barkeeper…unbedingt! Es war nicht auf der Liste der Berufe für ihre Tochter, aber Sie müssen sich nie darüber Gedanken machen, dass Du Geld in der Tasche hast
Ich erinnere mich daran, als Kind Taschengeld zu bekommen. Selbstverständlich habe ich es selbst verdient…na klar. Als Barkeeper muss ich mir darüber nie Gedanken machen. Behandle die Kunden gut und mir geht es auch gut. Wenn es also an der Zeit ist, in der Stadt aufzuschlagen…ist das einzige Problem herauszufinden, was man machen möchte und wo man zuerst hin möchte. Unglaublich.

Es ist eine gute Möglichkeit ein bisschen die Uni zu finanzieren, so dass Sie nicht in Zahlungsnot geraten
Selbstverständlich wollen meine Eltern, dass ich studieren gehe. Und ich stimme tatsächlich zu. Ich habe einige große Pläne für die Uni und meine Karriere. Aber davor möchte ich wirklich erst mal die Welt erkunden. Und genau so habe ich es verkauft. Ich habe gesagt, ich werde bei der Finanzierung helfen und das hat ihre totale Aufmerksamkeit erregt. Ich habe Ihnen erzählt, dass ich Barkeeper werden möchte, um Geld für die Uni zu verdienen. Wie könnten Sie dazu auch nein sagen? Es war einen Versuch wert und hier bin ich jetzt. Außerdem gehe ich davon aus, dass ich ohne Kredit durch die Uni kommen werde, indem ich ein paar wöchentliche Schichten fahre und somit liquide bleibe.

Sie werden Deine lange Liste guter Restaurants schätzen
Eines der besten Sachen des Reisens ist das Essen. Besonders, wenn Du es mit Freunden und Familie teilst. Ich habe tausende Entdeckungen für meine Freunde gemacht, seit ich mit dem Bartending angefangen habe. Diese Entdeckungsliste verfehlt es nie, meine Eltern zu beeindrucken – egal welcher Anlass, ich kenne einen großartigen Platz zum Essen. Nachdem ich Sie das ganze Jahr über als persönlicher Fremdenführer herumführe, können Sie mich auch mal in mein Lieblingsrestaurant einladen. Sie werden sich total darin verlieben…und in den Rest meiner Liste auch.

Du erzählst Ihnen du möchtest ein „Mixologist“ werden, weil es sich beeindruckend anhört
Davon waren meine Eltern erst mal nicht ganz so begeistert. Weil es gar nichts mit der Art Studium zu tun hat, wie Sie es sich vorstellten. Aber Sie haben eingesehen, dass ich ein Handwerk lerne, auf das ich immer zurückgreifen kann um Geld zu verdienen. Und wer braucht keine vermarktbaren Fertigkeiten, um besser durchs Studium zu kommen. Gegen diese Art von Logik können Sie nicht argumentieren. Außerdem ist der „Mixologist“ das, was deren Freunde interessant und prestigeträchtig finden, denn nicht viele Leute die Sie kennen arbeiteten in einer Skybar in Miami und Kapstadt.s ist selten, dass sie ihren Freunden erzählen können, dass ich ein Barkeeper bin. Die erste Frage, die sie üblicherweise stellen ist, ob das in „einer richtigen Bar“ sei, glücklicherweise ist die Antwort ja, teilweise sogar an unglaublichen Veranstaltungsorten. Ich kann immer noch den Lehrer aus der 5ten Klasse murmeln hören, dass ich es nie zu etwas bringen werde. Ich hoffe, das haben sie nicht WIRKLICH gedacht…ich sag ja nur.

Zumindest lebst Du nicht in Ihrem Keller
Danke Gott dafür. Die Nachbarn meiner Eltern haben zwei Uni-Absolventen in ihrem Keller leben. Und das ist noch dazu einer dieser keine-Miete-Bezahler Kellerbewohner. Aber ich lebe alleine und mache auch recht gutes Geld. Ich erlebe Sachen, die die meisten in meinem Alter nicht erlebt haben und einige Leute nie erleben werden. Und wenn ich mit Freunden ausgehe, muss ich mich auch nicht zurück ins Haus schleichen. …Ich muss mich nicht um 2 Uhr morgens reinschleichen, weil die Wohnung mir gehört.